Ab in die Grete

TresenDer Kulturverein Schanzenviertel e.V. wurde 1982 von Künstlern und anderen Freigeistern aus dem Hamburger Schanzenviertel  gegründet. In den Vereinsräumlichkeiten, der Margaretenkneipe oder kurz Grete, finden neben der Gastronomie Veranstaltungen wie musikalische Darbietungen, Ausstellungen, Lesungen und Performances von Künstlern aus aller Welt statt.

Mittelpunkt ist unser berühmter Garten mit Teich im Hinterhof: Während des Sommers ist er tagsüber ein Ort der Entspannung mitten in der Stadt und abends bis 22:00 ein gemütlicher Treffpunkt zum Gespräch und Getränk.

Künstler können sich gerne bei uns melden, wenn es um Auftritte, Ausstellungen o.ä. geht.

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 16. Juni 2018, 10:00

Der Flohmarkt fällt leider aus!!!

...aber das schaffen wir noch! Später!

 

 

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:30

LIVE: Tom Eriksen & Niels Bugge

I´ve been around for a while and have played in a lot of different bands in Denmark since the sixties.

I now play roots and blues from the time when songsters in the South of USA travelled from town to town and from party to party with a guitar on their back, but I also do later blues stuff and write my own songs.

Taj Mahal, Keb Moe, Ledbetter, T-Bone Walker, Woody Guthrie, Mississippi Sheiks, Willi Dixon are some of the people who inspired me.

I´ve toured in Gemany, Holland, Sweden and Denmark with Peter Lavell from Amsterdam, and I have recorded a lot as a session player with Shiregreen from Rotenburg.

I lived in Hamburg for a short time some years ago, and I´ll go for a visit as much as I can.

I´m happy, that my friend Niels Bugge will join me. We´ve been in Hamburg together a couple of times before, and we always have a great time.

Niels Bugge is a great guitar player. He has played almost any kind of music, and he has a big heart for jazz. He´s been working in the local House of Culture in Nykøbing Sj., where he was responsible for music-arrangements.

He plays with a lot of different musicians and is a key person in a very popular local band called Nice Guys.

 

Donnerstag, 07. Juni 2018, 20:30

LIVE: Mayiia - Following Neptun

Letztes Jahr brachte Mayiia ihre EP "Sivelado" heraus, aktuell ist sie unterwegs mit ihrem Soloprogramm "Following Neptun", in dem die junge Ausnahmekünstlerin vornehmlich Eigenkompositionen präsentiert.

Musik ist für sie nicht begrenzt auf herkömmliche Instrumente. Diese Freiheit prägt ihre Musik und macht sie zu einem einzigartigen Klangerlebnis. Stetig auf der Suche nach den Grenzen der Stimme in Improvisation und Klang, weiß sie ihre Stimme teils mit Texten, teils mit erfundener Sprache stilsicher einzusetzen.

Nordische Melodien mit einem Hauch Jazz und der Klang der Handpan schicken den Zuhörer auf einen Trip jenseits von Raum und Zeit.

Donnerstag, 31. Mai 2018, 20:30

"Zauberhafte Welt der Tiere" mit Susanna & Mirek

Osteuropa-Holzhacker-Folk & feine und unfeine Lieder

Balkan-Beat? Chanson? Die Musik von Susanna Koska (Gesang und Kwetsche) und Mirek Matuška (Gitarre) lässt sich in kein Fach pressen. Und die Texte nehmen mal direkt, mal ironisch gesellschaftliche und soziale Phänomene provokant aufs Korn.

Samstag, 26. Mai 2018, 20:30

LIVE: Anna Wydra

"Ich nahm die Stille und machte Musik daraus.”

Stille hat viele Gesichter, die Hamburger Songwriterin und Straßenmusikerin Anna Wydra auch. Ob leise und zerbrechlich, laut und kraftvoll oder provokativ und kindlich - Wer Anna’s Musik Aufmerksamkeit schenkt, erfährt vor allem eins:  Authentizität und Gänsehaut. Nach ihrem Debüt Album “I refuse to write a song for you” und der EP “Cello”, ist 2018 eine dritte Veröffentlichung geplant.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 20:30

LIVE: Ferdinand Feil + Friends

Ferdinand Feil - Guitarra Flemenca/Latina

Die Musik von Ferdinand Feil bewegt sich zwischen lateinamerikanischer Gitarrenmusik und Flamenco.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 20:30

LIVE: Stobbe & Jol

Thomas "Tom" Stobbe (vocal, guitar) und Jol (vocals, bluesharps)

Kennengelernt haben sich Stobbe & Jol in einem von diesen vielen Läden am Hans-Albers-Platz an der Reeperbahn. Irgendein Tag im Februar vor ein paar Jahren. Es war nicht der verrauchte Laden, die illustren Leute um sie herum oder das nasskalte Wetter, was sie an diesem Tag zusammenführte.

Es war der Blues, der ihren Weg kreuzte. Es war der Moment, der nur eine Gitarre, eine Mundharmonika und zwei Stimmen benötigte, um etwas entstehen zu lassen. Seitdem spielen sie das, was sie verbindet, den Blues. Überall. Drinnen wie draußen. Akustisch und elektrisch.

Thomas "Tom" Stobbe (vocals, guitars) verbrachte mehrere Jahre mit der Spurensuche nach dem authentischen Blues in den USA.

Jol (vocals, bluesharps), treibt sich seit Jahren in Sachen Blues in den einschlägig bekannten Etablissements in und um Hamburg herum. Neben dem Duo Stobbe & Jol spielt er auch in anderen Bandprojekten. Blues. Natürlich. Aber das ist ja dann auch klar.

Donnerstag, 10. Mai 2018, 20:30

LIVE: Ritz + Weber

Über Ritz und Weber:

Katharina Ritz,

Jahrgang 1988, hat 2010 ihre Ausbildung zur Sängerin in Hamburg an der Stageschool absolviert. Danach hatte sie verschiedene Engagements, unter anderem sang sie 2010/2011 im Palazzo Nürnberg von Alexander Hermann und wirkte in vielen Gala Dinner mit. In der Dreigroschenoper im Bittersüß Ensemble Hamburg spielte sie 2014 bis 2016 die Rolle der Jenny. Seit Ende 2017 ist sie Teil unseres Blues-Duos.

Matthias Weber,

Jahrgang 1971, hat in den 1990-ern Blues auf Bühnen wie Schmitt’s Tivoli, Fabrik Hamburg, Große Freiheit und auf diversen Kleinkunstbühnen gespielt. 1992 gewann er mit seiner damaligen Band „Clever und Smart“ einen Bandwettbewerb von 100 internationalen Bands. Der erste Preis war eine professionelle CD- und Vinylveröffentlichung mit dem Titel "That’s allright Mama". Als Gastmusiker ist an der Mundharmonika Steve Baker zu hören, der auf dieser Erstveröffentlichung mitspielte. Die CD wurde von "World of Music" europaweit vertrieben und ist bis heute bei Bear Family Records zu erhalten.

Donnerstag, 03. Mai 2018, 20:30

LIVE: My Rifle, My Pony & Me

My Rifle, My Pony & Me wurden 2006 gegründet und geisterten in wechselnder Besetzung durch die Hamburger Folk-Szene. 2012 befreite sich die Band von überflüssigem Ballast und wagte einen radikalen Neuanfang. Frei nach dem Motto, dass man mit dem arbeiten muss, was man hat, begann der Kampf mit den eigenen Ansprüchen, der immerhin die Veröffentlichung von nicht weniger als zwölf EPs, einer Single und zwei Alben zur Folge hatte (die alle auf der Webseite der Band kostenlos heruntergeladen werden können). Nach fast zweijähriger Bühnenabstinenz treibt es ....

Frank Amling - Gitarre, Gesang
Nico Brettschneider - Banjo-Gitarre, Guitarlele, Irish Bouzouki, Mundharmonika, Gesang
Christian Ahl - Kontrabass, Percussion, Gesang

nun zurück ins Rampenlicht, um ihre zum Teil spontan komponierten holprigen Schönheiten wieder einem Publikum zu Gehör zu bringen. My Rifle, My Pony & Me spielen Großstadt-Folk ohne Zuckerguss und singen von großen und kleinen Katastrophen, Schmerz und Verzweiflung, Ungerechtigkeit und Terror, brechen bisweilen allerdings auch in hysterisches Gelächter aus.

Samstag, 28. April 2018, 20:30

I Grossi Gatti Rossi

"I Grossi Gatti Rossi" sind eine italienische Folkband aus Hamburg.

Sieben froh gelaunte „Gatti“ (das ist italienisch und heißt Katzen), mit purem Spaß an der mitreißenden musica popolare italiana, spielen für euch auf.

Wir treten gerne gemeinsam mit den Tänzerinnen "I Pizzigatti" auf, wie in Süditalien auf der "piazza" - wenn zum Tanz gespielt wird.

Lasst euch von der Tarantel stechen und tanzt zu unserer Tarantella oder Pizzica und träumt euch in den Süden mit unseren Balladen und Partisanenliedern.

Donnerstag, 26. April 2018, 20:30

LIVE: Brain Bugs

Mit Henning H., Mark W., und Arne S.

Die Band bringt Textbücher mit, aus denen sich das Pulikum Lieder wünscht. 30 Titel, max 2 Std. Repertoire: Mad World, Rehab, Sweet Dreams, Too Close, Come as you are, Touch Too Much ,These Boots are made for Walking, Tequila, Swimmingpool der Zeit, Personal Jesus, Will Follow You Into The Dark, Puttin' On the Ritz, King Of The Bongo, Suffragette City, The Lovecats, Everything Counts, Lass die Leute reden, The Message.

Man könnte sagen: Hier spielt eine Coverband – wären da nicht manche unerwarteten Interpretationen, die die Perlen der letzten Dekaden erst nach ein paar Takten zu Erkennen geben.

Man könnte meinen: Hier spielt eine Interpretationsband – würden da nicht Gesangsbücher auf dem Tisch liegen und zum Mitsingen auffordern. Man könnte denken: Hier spielt eine Karaokeband – würden sie nicht neben akustischer und elektrischer Gitarre, Kontrabass (und Percussion) auch noch singen.

Man kann also sagen: Handgemachte Livemusik zum Mitsingen

Donnerstag, 19. April 2018, 20:30

LIVE: Phoenix the devourer solo bass

pop.funk.reggae.rock

with a mixture of performance & fun

Er kreiste mit seinem Raumschiff seit Äonen um die Erde, um selbige zu beobachten, bis er sich irgendwann – es könnte vielleicht in den 1990er Jahren unserer Zeitrechnung gewesen sein – dazu entschloss, unseren Planeten mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

 

Donnerstag, 12. April 2018, 20:30

LIVE: Ginger Wade

Ginger Wade is an American-born songwriter, singer, guitar and bass player living in Hamburg, Germany.

She has played in bands of all musical styles, from punk rock, jazz, ska and acoustic to straight-ahead rock 'n' roll.

Ginger currently performs as a solo singer/songwriter and as bassist of Reu Bruhn Combo.

At Grete she'll play a mixture of original compositions and favorite cover songs - and some musical friends may come by for guest appearances ; ))

Donnerstag, 05. April 2018, 20:30

LIVE: Mondsüchtig

Jens Weiß - Spiritus Rector an den Tasten
Peter Reinitz - Sänger, Flötist und Harp-Player
Harms Windmüller - Schlagwerker und (Background-) Sänger

Das Trio/ Quartett verarbeitet deutsche Pop-Musik, eigene Texte und Songs in eine frische und freche Mixtur! In frecher Weise werden Pop-Perlen aus dem deutschen Sprachraum und eigene deutschsprachige Stücke neu arrangiert und selbstironisch verbraten!

Fantastische Lieder vom Mond, Hamburg, der Liebe und anderen Wundern werden vorgetragen!

Donnerstag, 22. März 2018, 20:30

LIVE : Afropean Project

Gert Kilian: Balafon, Steelpan, Krins, Vocals
Janosch Pangritz: Drums, Derbouka
Wojtek Swieca: Guitar

Das afrikanische Balafon und der Steelpan aus der Karibik treffen auf Jazzpiano, Gitarre und Drums zu einer spannenden Reise zwischen Funk, Soul, Rock und Jazz.

Inspirierte multikulturelle Musik mit Einflüssen aus afrikanischer und lateinamerikanischer Musik, europäischer Klassik und amerikanischem Jazz... Ethno-Jazz-Soul-Funk!