Ab in die Grete

TresenDer Kulturverein Schanzenviertel e.V. wurde 1982 von Künstlern und anderen Freigeistern aus dem Hamburger Schanzenviertel  gegründet. In den Vereinsräumlichkeiten, der Margaretenkneipe oder kurz Grete, finden neben der Gastronomie Veranstaltungen wie musikalische Darbietungen, Ausstellungen, Lesungen und Performances von Künstlern aus aller Welt statt.

Mittelpunkt ist unser berühmter Garten mit Teich im Hinterhof: Während des Sommers ist er tagsüber ein Ort der Entspannung mitten in der Stadt und abends bis 22:00 ein gemütlicher Treffpunkt zum Gespräch und Getränk.

Künstler können sich gerne bei uns melden, wenn es um Auftritte, Ausstellungen o.ä. geht.

 

wöchentlich

Die Grete ist 7 Tage die Woche ab 16 Uhr geöffnet!

Dienstags ab 21 Uhr
"Blues vom Hamburger Michel"
Michi legt auf, und das geht nach vorne: Blues, R'n'B, Britischer Underground, JJ Cale, Stevie Ray Vaughn + Bruder, BB King, Thunderbirds, Mink de Ville, Roger Chapman, Mitch Ryder, Stray Cats, Van (the Man), Savoy Brown, Herman Brood, The Free, Iggy Pop, Doors, Dr. Feelgood, Dexys, Lou Reed, Rod Steward, Eric Burdon, Velvet Underground...

Samstags ab 21 Uhr
"Keep calm and request a song"
Olivia lädt ein zum YouTuben

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 01. Juli 2017, 17:00

Mitgliedervollversammlung

Einladung

Gemäß unseres gemeinsamen Beschlusses der MVV vom 07.06.2017 wird die Mitgliedervollversammlung am Samstag, 01.07.2017 um 17.00 Uhr in der Grete fortgesetzt.

TOPS

  • Rechenschaftsbericht des Vorstands
  • Entlastung des Vorstands
  • Bericht der Kassenwartin
  • Entlastung der Kassenwartin
  • Neuwahl des Vorstands
  • Aufnahme neuer Mitglieder
  • Sommerfest: Wer macht Was?
  • Sonstiges

Bis dahin !

Der Vorstand

Donnerstag, 22. Juni 2017, 20:30

LIVE: Vertiko

Die Hamburger Band Vertiko spielt topaktuelle Kompositionen im Rhythmus vergangener Jahrhunderte mit Spielwitz, Virtuosität und vor allem Swing!

Dabei schafft die Hamburger Jazzsängerin Nina Majer mit den Musikern Frederik Feindt (Piano) und Ralf Böcker (Saxophon und Akkordeon) einen ungewöhnlich dichten Sound, der die Zuhörer in die verruchten Salons der 30er Jahre mitnimmt.

Jazz, Tangos, Chansons, Walzer – eine sensationelle Melange aus Musik und Texten.

Infos: www.vertikoswing.de

Donnerstag, 15. Juni 2017, 21:00

LIVE: Ginger Wade

Ginger Wade is an American-born singer-songwriter living in Hamburg. She has played bands of all musical styles, from punk rock, jazz, ska and acoustic to straight-ahead rock 'n' roll.

At Grete she'll play an acoustic set of her original songs as well as an eclectic mix of covers gathered from her favorite artists.

More at:
www.gingerwade.de
www.facebook.com/gingerwade.de

Samstag, 10. Juni 2017, 21:00

LIVE: Sara Kühn - "Blütenschlag"

Marlene lacht, ein glücklicher Schmetterling hat Pech, eine Grinsekatze ist verwirrt...

Ein genre-übergreifendes Programm mit eigenen Liedern, eigenen Texten, insgesamt eigen. Sara Kühn singt auf deutsch und englisch und begleitet sich selbst am Klavier.

Sara Kühn - Klavier, Gesang
Giorgi Khutsishvili-Held - Querflöte
Tony Krienke - E-Gitarre

Weitere Infos: http://www.sara-kuehn.de

Donnerstag, 08. Juni 2017, 20:30

Weltmusik-Trio aus Nürnberg: TRIGANE

Inhaltlich können die Drei aus dem Vollen schöpfen, allein unsere europäischen Nachbarn geben schon genug faszinierenden Stoff: Frankreich mit seinem mitreißenden Swing Manouche, Italiens in entsprechende Melodien transformierte Schönheit, Österreichs Weltkulturerbe Klassik, der gesamte Balkanraum mit seiner Melange aus vertrackten Tänzen und geheimnisvollem Klezmer und, nicht zu vergessen, der Süden Deutschlands mit seinem Reichtum an
Dialekten.

Doch damit nicht genug, auch andere Erdteile haben im Repertoire Trigane's ihre Spuren hinterlassen, man findet orientalische Arabesken, afrikanische Polyrythmik, Jazz aus den roaring 20ern der USA sowie Tango und Rumba aus Südamerika. Was auch immer gespielt wird, Trigane haben die Musik dieser Kulturen zu ihrer Eigenen gemacht und präsentieren sie in der Besetzung Geige - Akkordeon - Percussion.

Für eine kurzweilige Conference ist auch gesorgt, die von Max Stadler übernommen wird, wenn er nicht gerade am „Sintisizer“ Melodien in RomaDur oder GypsieMoll intoniert. An der Violine besticht Friederike Oertel-Benchouchou mit ihrer nuancenreichen Virtuosität, während Simon Froschauer an verschiedenen Percussionsinstrumenten die Luft zum Vibrieren bringt.

Weitere Informationen: www.trigane.de

Mittwoch, 07. Juni 2017, 19:00

Einladung zur Mitgliedervollversammlung

Einladung zur Mitgliedervollversammlung

am Mittwoch, 07.06.2017 um 19.00 Uhr in der Grete

  • Rechenschaftsbericht des Vorstands
  • Entlastung des Vorstands
  • Bericht der Kassenwartin
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Entlastung der Kassenwartin
  • Neuwahl des Vorstands
  • Aufnahme neuer Mitglieder
  • Terminplanung Sommerfest
  • Sonstiges

Bis dahin !

Der Vorstand

Kulturverein Schanzenviertel e.V.

Donnerstag, 01. Juni 2017, 20:30

Waldgeist - Die Egonummer zum Mitmachen

Ein verstörter Poet, ohne große Lust auf Arbeit; Ein gescheiterter Sänger, ohne die große Motivation zu üben; Ein begabter Gitarrist, der nach einem Konzert nicht weiß, ob 10 oder 1000 Leute da waren...

Willkommen in der Welt des Waldgeist-Kartells!!! Frei nach dem Motto: Gestern waren wir noch scheiße und heute sind wir 'ne Band; haben drei Freunde vor ziemlich genau einem Jahr beschlossen, dass sie eigentlich auch nebenbei Musik machen könnten, anstatt immer nur zu Saufen.

Maddin - Gitarre
Benno - Text
Micha - Gesang

Maddin an der Gitarre, geprägt von Jazz, Klassik und nicht zuletzt dem Punk; Benno, der Texter, Organisator und stille Teilhaber, ausgestattet mit wenig musikalischem Talent, dafür mit umso mehr Esoterik und Größenwahn; Und Sänger Micha, den die geballte Leidenschaft für die Bühne und das
Entertainment antreibt.

Was soll dabei anderes rauskommen als... Liedermacher-Hippies! Wir freuen uns auf Euch; Kuss auf die Nuss!

Donnerstag, 25. Mai 2017, 18:30

Maultrommel-Workshop + Hyperventilirium LIVE

Maultrommel-Workshop mit anschließendem Konzert!

Ray Subahri lädt alle Interessierten zum Maultrommel-Workshop für Anfänger ein!

Dann ab 20.30 Uhr:

Hyperventilirium LIVE

Hyperventilirium ist das experimentelle Musikprojekt des Maultrommelspielers Ray Subahri. Auf trancigen Maultrommelrhythmen schwebend, erforscht die neue Gruppe das Spielfeld handgemachter elektronischer Musik. Mal sphärisch-meditativ, mal treibend und tanzwütig, entsteht in grooveorientierter Improvisation die Musik jedes Mal aus dem jeweiligen Moment neu.

Donnerstag, 18. Mai 2017, 20:30

PAUL EASTHAM performing live!!

Vocalist of one of Scotland's finest Celtic rock bands 'COAST'

Paul Eastham is a pianist, composer, singer / songwriter and frontman of a touring rock band. Originally from Stockport, UK and born in July 1981, Paul has a classical piano background with a very prestigious musical lineage.

Paul was taught by Howard Morgan who himself was educated in music by the renowned Hungarian pianist, Louis Kentner. During his early teens Paul gave recitals of Rachmaninov, Chopin and many other classical greats but abandoned his career as a concert pianist at the age of 18 to pursue song writing and composing.

This led to many experiences including becoming a producer of music and working with artists such as Duffy and others early in their career.

During the summer of 2007, Paul formed a Celtic rock band called ‘Coast’. This was the beginning of his career in playing on international stages and sharing the bill and support concerts with artists such as Bryan Adams, Paul Brady, The Kaiser Chiefs, Alphabeat, Arlo Guthrie, Runrig, Procol Harum, The Levellers, Seth Lakeman and many many more across Europe and USA.

Paul has written songs with many writers incuding Winston Sela and Nashville country greats such as Anthony Smith.

Paul spent time in his childhood growing up in the outer Hebrides, among many other places, which means Celtic music is very much a strong focus in his composing as well as his varied other styles.

Paul Eastham now lives in Denmark and owns Samplestation Productions where he is always at work on multiple projects as well as playing live.

Weiter informationen:
www.pauleastham.com

Samstag, 13. Mai 2017, 20:00

Pantagruel Krause Band feat. Caro Bär

„Salida ... Hacia la otra Orilla“

Flamencotanz, Rock, Blues, Metal, Punk, Jazz & Psychedelic

„Aufbruch... zu neuen Ufern“

Clownesk, feurig, poetisch - verschiedene Musikstile verschmelzen im Rhythmus des spanischen Feuers und finden im Tanz ihren Ausdruck.

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:30

SBOK Fusion Reaktor IV

Die neue Fusionsformation aus Hamburg. Hier mischt sich das große Spektrum vier versierter Musiker in einem Reaktor und wird zu Jazz.

Das Début der Band verspricht spannend zu werden. Ausschließlich eigene Kompositionen von großer Vielschichtigkeit und Tiefe werden dargeboten, die aus den unterschiedlichen stilistischen Erfahrungen der Bandmitglieder resultieren.

Den Zuhörer erwartet ein großes Klangspektrum und satte Grooves in farbigen Songs.

Samstag, 06. Mai 2017, 19:00

Lesung: ABSEITS

vom Leben am Rande der Gesellschaft in Hamburgs Mitte.

Dieses Buch zeigt anhand von Gesprächen mit Obdachlosen, wie schnell wir in die (Abwärts-)Spirale geraten können.

http://cafeemitherz.de/abseits-vom-leben-am-rande-der-gesellschaft-in-hamburgs-mitte

Donnerstag, 04. Mai 2017, 20:30

Live: Youphoric

“Musik, das ist Emotionalität durch Klang. Und Klang kennt keine Grenzen!“

Janosch Pangritz - Schlagzeug, Komposition
Jan Gospodinow - Trompete
Dawid Zurawski - Gitarre
Gerd Bauder - Bass

...Wenn die Dramaturgie der Musik von minimalistisch-melancholisch bis feurig-euphorisch reicht, wenn akustische und elektronische Klänge verschmelzen, wenn Instrumentalsoli logische Konsequenz der Kompositionen sind, dann gibt YOUPHORIC eine Performance.

YOUPHORIC ist die klingende Realität der musikalischen Ideen des Komponisten und Schlagzeugers Janosch Pangritz.

Donnerstag, 27. April 2017, 20:00

OFFENE BÜHNE...Part VI

Eingeleitet und moderiert von Bernie Hard.
Der Wind ist rauh! Kommt und spielt mit uns!

Donnerstag, 20. April 2017, 20:30

Special-Gig mit Lennart Westmark

Ich mache seit 5 Jahren Musik und habe mich immer mehr zu den Texten als der Musik hingezogen gefühlt. Daher ist mein Stil nicht wirklich einschränkbar, sondern umfasst Folk-Rock, Blues, Balladen und klassische Singer-Songwriter-Songs. In meinen Lieder versuche ich nicht mehr den Problemen eine Bühne zu bieten, sondern denke darüber nach, wie ich Lösungen in Reimform schreiben kann.